AIDA

„Aida“ ist eine der berühmtesten Opern von Giuseppe Verdi. Das in Ägypten angesiedelte dramatische Spiel von Eifersucht und Leidenschaft, Liebe und Missgunst begeistert das Publikum bereits seit der Uraufführung in Kairo im Jahre 1871. Erzählt wird die Geschichte von Aida, der Tochter des äthiopischen Königs, die als Sklavin am Hof des ägyptischen Königs lebt – und Radames liebt, den Heerführer des Pharaos. Die von Nadia Hristo traditionell inszenierte Oper entführt in das Land von Pyramiden und Sphinxen im Nildelta. Musikalisch verbindet sich Aida mit den bombastischen Klängen des großen Sinfonie-Orchesters und Chores der Venezia Festival Opera zu einem mitreißenden Gesamtkunstwerk – mit Fanfaren, Pauken, Trompeten und gewaltigen Chören. Diese Aufführung wird in Bremen gleich dreimal zu sehen sein. Als Aida singt und agiert Elena Baramova, als Amneris Elena Chavdarova und als König Teodor Petkov.

AIDA